29.08.01 20:33 Uhr
 26
 

Kran fast umgekippt

Im Hamburger Stadtteil Harvestehude drohte gestern ein Kran gegen ein Hochhaus zu kippen. Ein 50 Jahre altes Trinkwasserrohr war in der Nähe der Baustelle aufgeplatzt. Daraufhin sackte der Boden unter dem 40t schweren Kran weg.

Das bedrohte Hochhaus wurde evakuiert. Ein zweiter Kran half dem verunglückten Kran 8 Stunden später aus der Klemme.

Bis zum abend waren mehrere hundert Einwohner von der Wasserversorgung abgeschnitten. Das Wasserwerk kam mit zwei 1500 l Tankern, um den Engpass zu überbrücken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Madjic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kran
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?