29.08.01 20:06 Uhr
 96
 

Weniger Tote und Verletzte durch Fahrerassistenzsystem

Der Autokonzern DaimlerChrysler will mit einem Fahrerassistenzsystem, welches in brenzligen Situationen schneller als der Fahrer reagiert, bei der nächsten Automesse IAA, die vom 13. bis 23. September in Frankfurt/Main stattfindet, aufwarten.

Durch dieses System erhoffen die Stuttgarter Autobauer die Anzahl der Toten und Verletzten im Straßenverkehr zu halbieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fahrer, Verletzte
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?