29.08.01 17:38 Uhr
 98
 

"Auferstehung" sorgt für Panik auf Friedhof

In Brasilien ergriffen ca. 200 Friedhofsbesucher kreischend die Flucht, als sich aus einem Grab plötzlich ein blutüberströmter, hilferufender Mann ausbuddelte.

In Wirklichkeit war der 'Zombie' in der vorherigen Nacht überfallen worden. Da er sich tot stellte, nachdem ihn die Täter angeschossen hatten, verbuddelten diese ihn kurzerhand auf dem nahegelegenen Friedhof.

Da die Gläubigen von der vermeintlichen Wiederauferstehung eher entsetzt als begeistert waren und er keine Hilfe fand, musste sich der Mann zu Fuß ins nächste Krankenhaus schleppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jinxx
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Panik, Friedhof
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?