29.08.01 17:38 Uhr
 98
 

"Auferstehung" sorgt für Panik auf Friedhof

In Brasilien ergriffen ca. 200 Friedhofsbesucher kreischend die Flucht, als sich aus einem Grab plötzlich ein blutüberströmter, hilferufender Mann ausbuddelte.

In Wirklichkeit war der 'Zombie' in der vorherigen Nacht überfallen worden. Da er sich tot stellte, nachdem ihn die Täter angeschossen hatten, verbuddelten diese ihn kurzerhand auf dem nahegelegenen Friedhof.

Da die Gläubigen von der vermeintlichen Wiederauferstehung eher entsetzt als begeistert waren und er keine Hilfe fand, musste sich der Mann zu Fuß ins nächste Krankenhaus schleppen.


WebReporter: jinxx
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Panik, Friedhof
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?