29.08.01 17:38 Uhr
 98
 

"Auferstehung" sorgt für Panik auf Friedhof

In Brasilien ergriffen ca. 200 Friedhofsbesucher kreischend die Flucht, als sich aus einem Grab plötzlich ein blutüberströmter, hilferufender Mann ausbuddelte.

In Wirklichkeit war der 'Zombie' in der vorherigen Nacht überfallen worden. Da er sich tot stellte, nachdem ihn die Täter angeschossen hatten, verbuddelten diese ihn kurzerhand auf dem nahegelegenen Friedhof.

Da die Gläubigen von der vermeintlichen Wiederauferstehung eher entsetzt als begeistert waren und er keine Hilfe fand, musste sich der Mann zu Fuß ins nächste Krankenhaus schleppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jinxx
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Panik, Friedhof
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?