29.08.01 15:34 Uhr
 98
 

Nevada: Schrilles Festival in der Wüste

Seit 1985 wird die Wüste Nevadas von vielen Ausgeflippten besucht. Sie nehmen teil an dem 'Burning Man Festival'.

Dieses Festival entstand durch einen Mann namens Larry Harvey, der Liebeskummer hatte. Um sich zu helfen, baute er mit Freunden eine Figur, die er anschliessend in Brand steckte. So finden sich in der Wüste jedes Jahr tausende von Besuchern ein.

Die Besucher bringen jeder für sich einen Kunstgegenstand mit, den sie verbrennen wollen. Der Preis für den brennenden Spass beträgt 200 Dollar.


WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Festival, Wüste
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan: Konservative Theologen beschuldigen Papst Franziskus der Ketzerei
Berlin: Besetzung der Volksbühne gegen die Gentrifizierung
Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?