29.08.01 15:34 Uhr
 98
 

Nevada: Schrilles Festival in der Wüste

Seit 1985 wird die Wüste Nevadas von vielen Ausgeflippten besucht. Sie nehmen teil an dem 'Burning Man Festival'.

Dieses Festival entstand durch einen Mann namens Larry Harvey, der Liebeskummer hatte. Um sich zu helfen, baute er mit Freunden eine Figur, die er anschliessend in Brand steckte. So finden sich in der Wüste jedes Jahr tausende von Besuchern ein.

Die Besucher bringen jeder für sich einen Kunstgegenstand mit, den sie verbrennen wollen. Der Preis für den brennenden Spass beträgt 200 Dollar.


WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Festival, Wüste
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?