29.08.01 14:09 Uhr
 37
 

Rechtsstreit um Bond Rechte beendet

Der Rechtsstreit um die Verwertungsrechte der 'James Bond' Reihe ist beendet. Das 9th Circuit Court of Appeals in Pasadena entschied gegen den Kläger und Autor 'Kevin McClory', der gegen MGM und Danjaq Productions geklagt hatte.

In der Entscheidung hieß es, McClory kam 35 Jahre zu spät, um stichfeste Beweise für seinen Rechtsanspruch liefern zu können. Daher bleiben alle Rechte bei MGM und Danjaq (Firma vom nun bestätigtem Rechteinhaber Albert R. Broccoli).

Richterin M. Margaret McKeown schrieb: 'So like our hero James Bond, exhausted after a long adventure ... too fabulous even for the world of Agent 007'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomadick
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Recht, Rechtsstreit
Quelle: movies.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
"Barbie"-Realfilm: Anne Hathaway spielt berühmteste Plastikpuppe der Welt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?