29.08.01 12:40 Uhr
 128
 

Brückenselbstmord: Die Obduktionsergebnisse

Die Obduktion ergab, dass die drei Jungen keine Drogen zu sich genommen haben. Sie hatten auch keinen Hinweis auf große Mengen von Alkohol gefunden. Doch das Selbstmordmotiv ist bisher noch unklar.

Es hat auch kein Fremdverschulden gegeben. Doch sicher ist, dass der Älteste Kontakt zur Satanistenszene hatte. Doch unverständlich ist der Selbstmord von dem Jüngsten. Nach einer Schulbehörde war er ein normaler Schüler.

Auch keine Hinweise auf Selbstmord waren zu erkennen. Ein weiterer wollte am Montag von der Brücke springen. Doch der Bundesgrenzschutz konnte den jungen Mann nochmal davon abhalten.


WebReporter: 2PAC*Shakur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brücke, Obduktion
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?