29.08.01 12:21 Uhr
 465
 

Tom Hanks blamiert sich mehrmals bei Trauerfeier. Trauergäste empört.

Bei der Trauerfeier für Jack Lemmon in den Paramount Studios sollte neben einigen anderen Stars auch Tom Hanks eine Rede halten. Doch Tom Hanks bezeichnete den Toten als Jack 'Nicholson'. Der jedoch war 'lebend' unter den Zuhörern.

Konnte Hanks diese Peinlichkeit noch mit einem Witz überspielen, so gab es schon ein peinliches Räuspern, als ihm dieser Faux pas noch mal passierte. Zum Eklat kam es dann, als Hanks zum 3. Mal 'Nicholson' sagte.

Viele Trauergäste verließen daraufhin irritiert den Trauersaal. Ein Statement von Hanks zu diesem Vorfall ist noch nicht abgegeben worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Trauer, Trauerfeier, Tom Hanks
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Foto verwirrt Internet-User: Zeigt es Tom Hanks oder Bill Murray?
USA: Mutter von Schauspieler Tom Hanks gestorben
Tom Hanks leidet an Diabetes, weil er in Jugend ein "totaler Idiot" war



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Foto verwirrt Internet-User: Zeigt es Tom Hanks oder Bill Murray?
USA: Mutter von Schauspieler Tom Hanks gestorben
Tom Hanks leidet an Diabetes, weil er in Jugend ein "totaler Idiot" war


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?