29.08.01 11:03 Uhr
 350
 

Rubbelkarte statt Parkscheibe - neues Parkkonzept in Kaiserslautern

Oberbürgermeister Bernhard Deubig stellte anlässlich der Barbarossawoche in Kaiserslautern sein neues Parkkonzept vor. Ein Beschluß wurde noch nicht gefasst, sei aber wahrscheinlich. Die Umstellung geschehe im Zuge der Euroeinführung.

Die erste halbe Stunde Parken werde frei, die erste Stunde werde 50 Cents kosten - das sind 50 % weniger als vorher - erst ab der zweiten Stunde werde dann 1 Euro fällig.

Anstatt der Parkscheiben werde man in der Stadt eine Rubbelkarte einführen. Auf dieser Rubbelkarte müsse man Tag und Uhrzeit des Parkbeginns freirubbeln.


WebReporter: Sackifatz
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Kaiserslautern, Kaiser
Quelle: www.ron.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?