29.08.01 11:01 Uhr
 2.580
 

Nachgewiesen: Menschliche "Sexuallockstoffe" (Pheromone) wirken

Ein schwedisches Forscherteam hat jetzt die Wirkung der menschlichen Sexuallockstoffe(Pheromone) nachgewiesen. Demnach können Männer und Frauen tatsächlich über diese Signalstoffe in Kontakt treten.

Die Forscher benutzten zum Nachweis die Positronen-Emissions-Tomografie. Es konnte gezeigt werden, daß die Stoffe eine Reaktion im Hirn hervorrufen. Diese muß allerdings nicht immer was mit Sex zu tun haben.

Über die Pheromone können auch Aggressionen oder Territoritalansprüche geregelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Radiodave3
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?