29.08.01 09:16 Uhr
 18
 

Mit Östrogenen gegen Alzheimer?

Eine erfreuliche Nachricht aus der Medizin: Östrogenpflaster können vermutlich die Syptome der Alzheimer Krankheit abmildern.

In einer Studie erhielten 20 erkrankte Frauen über acht Wochen entweder ein Pflaster mit Östrogen oder mit einem Placebo (unwirksames 'Medikament'). Nach dem Zeitraum wurden verschiedene Tests gemacht.

Die Leistung der mit Östrogenen behandelten Frauen stiegen von 20% bis auf 35% gegenüber den Frauen, die nur ein Placebo erhalten hatten.
Der genaue Vorgang, warum dies so sei, muss aber erst noch erforscht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sempronia
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alzheimer, Östrogen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Pressesprecher war vorher als Osterhase im Weißen Haus verkleidet
Donald Trump behauptet Barack Obama ist Drahtzieher der Proteste gegen ihn