28.08.01 22:58 Uhr
 23
 

Frauen wegen eifersüchtiger Berg-Göttin im Tunnel unerwünscht

Am Samstag hat eine Baufirma, die einen Zugtunnel in Zentral-Japan baut, Frauen den Zutritt verwährt.
Etwa 100 lokale Bürger wollten an einer Besichtigungstour teilnehmen. Die 30 Frauen dieser Gruppe mussten draussen bleiben.

Ein japanischer Aberglaube besagt, dass Frauen in Tunneln während der Bauphase die Eifersucht der Berg-Göttin erwecken und eine Katastrophe verursachen.
Dabei verbietet die japanische Verfassung Diskriminierung aufgrund des Geschlechts.


Aber uralte Gebräuche bezüglich der Rollenverteilung halten sich bis heute.
Dazu gehört auch, dass Frauen entmutigt werden, Berge zu besteigen oder sich auf ein Fischerboot zu begeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Gott, Berg, Tunnel
Quelle: www.canoe.ca

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
München: Junge verschießt Elfmeter und Vater beißt daraufhin den Schiedsrichter
Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Godzilla 2": Erstes Bild von Monster "Mothra"
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
FC Bayern München: Serie mit Jerome Boateng und Boatengs Nachbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?