28.08.01 22:58 Uhr
 23
 

Frauen wegen eifersüchtiger Berg-Göttin im Tunnel unerwünscht

Am Samstag hat eine Baufirma, die einen Zugtunnel in Zentral-Japan baut, Frauen den Zutritt verwährt.
Etwa 100 lokale Bürger wollten an einer Besichtigungstour teilnehmen. Die 30 Frauen dieser Gruppe mussten draussen bleiben.

Ein japanischer Aberglaube besagt, dass Frauen in Tunneln während der Bauphase die Eifersucht der Berg-Göttin erwecken und eine Katastrophe verursachen.
Dabei verbietet die japanische Verfassung Diskriminierung aufgrund des Geschlechts.


Aber uralte Gebräuche bezüglich der Rollenverteilung halten sich bis heute.
Dazu gehört auch, dass Frauen entmutigt werden, Berge zu besteigen oder sich auf ein Fischerboot zu begeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Gott, Berg, Tunnel
Quelle: www.canoe.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indischer Politiker schlägt auf Flug mit Sandale auf Steward ein
São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Trump genehmigt umstrittene Ölpipeline zwischen Kanada und USA
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?