28.08.01 22:52 Uhr
 12
 

Feuer wurde zur Tragödie eines Schreiners

200.000 Mark Sachschaden, Wohnhaus, Auto und Traktor gerettet: So kann man die Folgen eines Brandes am Montag in Gangkofen (Niederbayern) sachlich beschreiben. Doch für den Schreiner bedeutet die Vernichtung seiner Werkstatt eine Tragödie.

Jede Mark habe er in den Ausbau der Schreinerei gesteckt, ein Lebenstraum sei in Flammen aufgegangen. Werkzeuge und Werkraum sind vernichtet. Besonders bitter: Der Geselle wäre in einer Woche zur Meisterprüfung angetreten.

Sein Meisterstück - eine Bar aus Holz - wurde ein Raub der Flammen. Ärgerlich: Behindert wurde die Feuerwehr durch ein Stromkabel - doch auch nach Aufforderung durch die Leitung, wurde es nicht abgestellt.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Schrei, Tragödie
Quelle: www.pnp.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?