28.08.01 19:53 Uhr
 609
 

US-Haushaltsüberschuss verbraucht: Bush muss Wahlversprechen brechen

Bevor George W. Bush das Amt des US-Präsident als Nachfolge von Bill Clinton annahm, wies der US-Haushalt einen großen Überschuss von mehreren hundert Milliarden Dollar auf. Durch massive Steuersenkungen und neuen Ausgaben ist dieser nun verbraucht.

In Washington D.C. sprechen die Büros des US-Kongresses davon, dass die Überschüsse der Sozialversicherung nun aufgewendet werden müssen. Dies bedeutet, dass George W. Bush eines seiner Versprechen aus dem Wahlkampf brechen würde.

Die Opposition, die US-demokratische Partei, erhebt schwere Vorwürfe gegen den Präsidenten - seine Steuersenkungs-Programme blockieren nun wichtige Projekte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, George W. Bush, Haushalt, Wahlversprechen
Quelle: www.spiegel.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?