28.08.01 19:24 Uhr
 525
 

TV-Direktor bringt Bischof bei Predigt in Bedrängnis

Der bisherige Chef des MDR und der Bischof der Kirchenprovinz Sachsen haben etwas Neues gewagt. In Erfurt gestalteten sie eine Gottesdienst mal anders. Statt der Predigt gab es ein Interview. Dabei wurden durchaus spannende Fragen gestellt.

Die Taufe von Säuglingen ist für 'Normalbürger' nicht nachvollziehbar. Wie kann jemand einen Bund eingehen, der noch nicht entscheidungsfähig ist? Diese Frage rüttelt an einer Grundfesten der beiden Volkskirchen.

Diese Frage ist auch ein wesentlicher Trennungspunkt zwischen der evangelischen Kirche und fast allen Freikirchen. Der Bischof mußte eine Logik der Gedanken einräumen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fishi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: TV, Bischof, Direktor
Quelle: www.kep.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Empörung über Künstler-Performance mit frisch geschlachtetem Bullen
Geschichtsautoren: Jesus hat vielleicht nie existiert
USA: Bibliothekare setzen nach dem Amtsantritt Donald Trumps neue Prioritäten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?