28.08.01 18:03 Uhr
 28
 

BRD: Rege Anteilnahme am Schicksal Russland-Deutscher

Das Leid der Russland-Deutschen wurde nun von der Bundesregierung gewürdigt. Laut Jochen Welt, einem Aussiedlerbeauftragten der Bundesregierung, sei das Schicksal der Russland-Deutschen ebenso ein Teil der deutschen Geschichte.

Um Verständnis für jetzige Einreisen von Spätaussieldern aufbringen zu können, müsse ihre Leidensgeschichte publik gemacht werden. Sie sollen eine bessere Integration in unsere Gesellschaft erfahren, das Deutsch-Sprechen muss gefördert werden.

Für diejenigen unter ihnen, die in ihrer Heimat bleiben, hat die Bundesregierung in 12 Jahren 960 Mio DM zur Verfügung gestellt. Seit ´86 besteht Ausreise-Erlaubnis für die Spätaussiedler, ca. 1,5 Mio von ihnen leben noch dort.


WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Russland, Deutscher, Anteil, Schicksal, BRD, Anteilnahme
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?