28.08.01 16:04 Uhr
 32
 

Gewalttätigkeit nicht durch Komplexe?

Bisher war die Theorie, dass Gewalttäter aufgrund von Minderwertigkeitskomplexen Verbrechen verüben. Nun legt ein amerikanischer Psychologe dagegen Widerspruch ein.

Er geht davon aus, dass Menschen so sehr von sich überzeugt sind, dass sie zu Gewalttaten neigen. In einem Experiment testete er das Verhalten junger Männer, in dem sie in ihrem Selbstwertgefühl verletzt wurden. Sie waren nicht kritikfähig.

Die Männer hatten die Möglichkeit ihre Wut durch 'fiktive Hiebe' auszuleben. Sie gaben eine unnatürlich grosse Menge an Hieben ab. Als sie darauf angesprochen worden sind, äusserten sie das ihr Verhalten richtig sei.


WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gewalt, Komplex
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?