28.08.01 15:34 Uhr
 998
 

Spekulation: England wird von gigantischer Flutwelle vernichtet

England könnte möglicherweise einer gigantischen Flutwelle zum Opfer fallen. Das wollen die Geophysiker Steven Ward und Simon Day demnächst auf einer Pressekonferenz in London bekannt geben.

Bei einer Eruption des Vulkans in Cumbre Vieja (Kanarische Inseln) würde eine 70 Fuß hohe Tsunami-Welle entstehen, vorausgesetzt die Eruption bewirkt einen Erdrutsch in den Atlantik.

Die letzte Eruption dieses Vulkans fand 1949 statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dorfheiliger
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: England, Spekulation, Flutwelle
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?