28.08.01 15:33 Uhr
 33
 

Attentat: Hamburgs Innensenator mit Stinkbombe angegriffen

Hamburgs Innensenator Olaf Scholz (SPD) wurde Opfer eines Stinkbomben-Attentats. Die Bombe wurde durch den Briefschlitz in seine Wohnung geworfen.
Laut dem dazugehörigen Bekennerschreiben sei die Substanz in der Bombe Buttersäure.

Der Innensenator habe sich durch seine Politik unbeliebt gemacht. Im Rahmen einer Drogenbekämpfungs-Maßnahme werde mutmaßlichen Drogendealern ein Brechmittel verabreicht.

Zur Zeit des Attentats sei der Senator nicht zu Hause gewesen - es wurde lediglich der Fußboden verunreinigt.
Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sackifatz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Attentat
Quelle: www.ron.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?