28.08.01 14:44 Uhr
 49
 

Mayer-Vorfelder ist für Pay-TV

Gerhard Mayer-Vorfelder hat sich im Streit um die Bundesliga-Berichterstattung hinter Leo Kirch und dessen Sender Premiere World gestellt.

Mayer-Vorfelder bemängelt die Haltung der Fans, die immer neue Stars in der Bundesliga sehen wollen, aber sich übers Pay-TV aufregen. Weiterhin meint er, dass die Bundesliga ohne diese Gelder nicht konkurrenzfähig sei.

Den für die WM geschlossenen Kompromiss befürwortet Mayer-Vorfelder ebenfalls.
ARD und ZDF übertragen für rund 250 Mio DM 24 Spiele der WM, Premiere World hingegen überträgt alle 64 Spiele.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrishen
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Pay-TV
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido ist kein King
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?