28.08.01 14:11 Uhr
 2.436
 

Nazis sind immer noch aktiv bei AOL

Die Hamburger Forschungsstelle 'Erziehung nach/über Auschwitz' hatte AOl bereits Ende Mai darauf hingewiesen, dass in den Profilen der Nutzer rechtsextreme Losungen zu finden sind.
AOL wollte Abhilfe schaffen.

Die von AOL versprochenen Filter zeigten aber keine Wirkung, oder wurden wohl garnicht erst installiert.
Immer noch finden sich User, die in ihren Profilen Worte wie etwa 'arisch', 'klatschen' oder 'Türken', untergebracht haben.

Die von der Forschungsstelle beanstandeten Mitglieder-Namen wie etwa 'JudenMorden88' seien zwar gesperrt, ließen sich aber immer noch aufrufen.
Bei aol.com finden sich auch weiterhin volksverhetzende Parolen und Aufrufe zum Judenmord.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: aktiv
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?