28.08.01 10:20 Uhr
 4
 

Neue Sentimental: Weniger Umsatz, höherer Verlust

Die Neue Sentimental Film AG, ein international führender Produzent im Bereich audiovisueller Unternehmens- und Markenkommunikation, konnte im ersten Halbjahr 2001 einen Umsatz in Höhe von 15,5 Mio. Euro (Vorjahr: 19,2 Mio. Euro) erwirtschaften. Aufgrund der rückläufigen Werbekonjunktur liegt dieser damit unter den Prognosen in Höhe von 24 Mio. Euro.

Anlaufkosten in Höhe von rund 2,5 Mio. Euro trugen zu einem Konzern-Fehlbetrag in Höhe von -1,4 Mio. Euro (Vorjahr: 0,8 Mio. Euro) bei. Das EBIT bzw. EBT lag bei -2,7 Mio. Euro bzw. -2,4 Mio. Euro (Vorjahr: 1,7 Mio. Euro bzw. 1,7 Mio. Euro).

Das Unternehmen senkt jedoch vor dem Hintergrund eines noch schwachen US-Werbemarktes die Umsatzerwartungen auf 37 Mio. Euro. Trotz der planmäßig hohen Anlaufinvestitionen in den USA erwartet man dennoch für das zweite Halbjahr 2001 ein ausgeglichenes Ergebnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?