28.08.01 11:02 Uhr
 1.561
 

Die Entmystifizierung der Hypnose

Um die Hypnose ranken sich viele Behauptungen, ihr haftet etwas mystisches an. Untersuchungen von Wissenschaftlern versuchen nun aufzuzeigen, was an den vielen Gerüchten wahr ist und was nicht.

Es wird z.B. behauptet, Hypnotisierte haben eine bessere Erinnerung. Eine Studie an 96 Studenten bewies jedoch das Gegenteil. Demnach neigen Hypnotisierte eher dazu, falsche Erinnerungen als richtig einzustufen.

In einem Versuch mußten Studenten, nachdem die Hälfte von ihnen hypnotisiert wurde, Datumsereignisse niederschreiben. Dabei zeigte sich, dass keine der beiden Gruppen ein besseres Ergebnis lieferte, wobei die hypnotisierten Teilnehmer bei der anschließenden Korrektur zögerlicher vorgingen, als nicht Hypnotisierte. Sie waren zu sehr von ihrer Meinung überzeugt.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hypnose
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?