27.08.01 22:24 Uhr
 45
 

Panik-Attacken genetisch bedingt

Wissenschaftler aus Spanien haben herausgefunden, dass die als Phobien bekannten Panik-Attacken genetisch bedingt und damit vererbbar sind.

Ursächlich dafür soll ein Chromosom sein, auf dem eine Gen-Region doppelt vorhanden ist.
Diese Genregion enthält unter anderem Gene, die für die Bildung von Proteinen sorgen.

Die Verdoppelung der Proteinproduktion kann zu einer Übersensibilisierung des Gehirns führen und damit die krankhafte Panik auslösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chaoshexe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Attacke, Panik, Attac
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Video im Netz: Frau auf Fahrrad rächt sich für sexuelle Belästigung
Deutschland ist fast das einzige Land, in dem man kostenlos studieren kann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?