27.08.01 21:49 Uhr
 7
 

CAA AG erwartet negativeres EBIT für 2001

Die CAA AG erwartet heutigen Angaben zufolge mit -30 Mio. DM ein deutlich negativeres EBIT für 2001 als bislang geplant. Dies meldete das Unternehmen in einer heutigen ad-hoc Meldung.

Wie CAA weiter mitteilte, werden sich die Nettoverluste nach Zinseinkünften in Höhe von rund 2 Mio. DM auf rund 28 Mio. DM belaufen. Dies führt das Unternehmen auf höhere Kosten in Höhe von 10 Mio. DM durch einmalige Einflüsse und Kosten aus eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen zurück. Die Gesamtkosten werden rund 49 Mio. DM betragen.

CAA meldete darüber hinaus, dass das Unternehmen in den nächsten Wochen ein umfangreiches Restrukturierungsprogramm startet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 2001
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballnationaltrainer Joachim Löw fordert harte Strafen für dopende Kicker
"Die Lochis" spielen in ARD-Seifenoper "Sturm der Liebe" mit
"Paddington"-Erfinder und Kinderbuchautor Michael Bond mit 91 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?