27.08.01 21:42 Uhr
 43
 

Ferrero kämpft um kinder.at - Domainstreit wird zur Markenrechtssache

Wie SN Anfang des Jahres berichtete, streitet sich der Hersteller der Kinderschokolade Ferrero mit der österreichischen Firma MediaClan - Objekt der Begierde ist die österreichische Domain kinder.at.

Nachdem Ferrero erfolglos auf eine einstweilige Verfügung pochte, wurde nun ein Termin für die Verhandlung vor dem Handelsgericht Wien festgesetzt - ab den 19. Oktober 2001 geht der Rechtsstreit in die nächste Runde - die erste Runde verlor Ferrero.

Gegenstand dieser Klage ist nun nicht mehr der Domainstreit um kinder.at an sich, sondern es geht nun allein um die Frage, ob diese Domain gegen das Urheberrecht verstösst - Ferrero besteht weiterhin auf den Markenschutz des Begriffs 'Kinder'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Marke, Domain, Markenrecht
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf
Lucky Strike übernimmt in Megafusion Rivalen Camel für 50 Milliarden Dollar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Urteil: Hunde dürfen nach Trennung von Paar nicht getrennt werden
Falsche Eilmeldungen zu NPD-Urteil: Verbotsantrag mit Verbot verwechselt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?