27.08.01 21:42 Uhr
 43
 

Ferrero kämpft um kinder.at - Domainstreit wird zur Markenrechtssache

Wie SN Anfang des Jahres berichtete, streitet sich der Hersteller der Kinderschokolade Ferrero mit der österreichischen Firma MediaClan - Objekt der Begierde ist die österreichische Domain kinder.at.

Nachdem Ferrero erfolglos auf eine einstweilige Verfügung pochte, wurde nun ein Termin für die Verhandlung vor dem Handelsgericht Wien festgesetzt - ab den 19. Oktober 2001 geht der Rechtsstreit in die nächste Runde - die erste Runde verlor Ferrero.

Gegenstand dieser Klage ist nun nicht mehr der Domainstreit um kinder.at an sich, sondern es geht nun allein um die Frage, ob diese Domain gegen das Urheberrecht verstösst - Ferrero besteht weiterhin auf den Markenschutz des Begriffs 'Kinder'.


WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Marke, Domain, Markenrecht
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen
100 Millionen Euro Schaden: Betrüger schädigen Post mit erfundenen Briefen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?