27.08.01 21:21 Uhr
 17
 

Nach Streit betrunken einen Unfall verursacht - Mann (33) flüchtig

Der junge Mann hatte getrunken, es gab Streit, er rannte weg und drehte durch. Betrunken setzte er sich in sein Auto und raste Richtung Eitorf bei Bonn. In einer Kurve ging es dann gerade aus, den Laternenpfahl nahm er mit - er raste weiter.

Seine Fahrt ging über Radwege und Fußgängerwege, er wurde erst durch ein Stahlgeländer aufgehalten. Die Polizei, die zum Unfallort gerufen wurde, fand den Mann aber nicht. Das Auto ist aber voller Blut. Er muss schwere Kopfverletzungen haben.

Die Suche der Polizei mit Infrarotkameras brachte keinen Erfolg. Der Mann meldete sich erst heute bei seiner Familie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Unfall, Streit, Trunkenheit
Quelle: www.expres.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?