27.08.01 20:09 Uhr
 11
 

Erste Gendatenbank für Rinder

Die erste Gewebedatenbank für Rinder befindet sich in Halle im Testlauf.
Hier wird in der Zukunft der genaue Herkunftsnachweis für Rinder geführt.


Der Weg des Tieres von der Geburt des Kalbes bis zum Schlachter kann damit präzise verfolgt werden.
Ermöglicht wird dies durch einen genetischen Fingerabdruck für Rinder.

Besondere Bedeutung erlangt dieses, vom Land Sachsen-Anhalt geförderte Projekt, durch die Tatsache, dass es in Deutschland bereits über 100 BSE-Fälle gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chaoshexe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rinde
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?