27.08.01 16:42 Uhr
 37
 

Der Brückenselbstmord der drei Jungen: Obduktion soll Aufklären

Die drei jungen Leute, die in Sachsen von der höchsten Ziegelbrücke der Welt (78 Meter) sprangen, werden nun obduziert. (SN hat über den Selbstmord berichtet)
Zwei der jungen Leute hatten sich mit einem Seil zusammgebunden bevor sie sprangen.

Es konnte noch kein Motiv gefunden werden, auch auf Alkohol- und Drogenmissbrauch lässt nichts schliessen. Wie das Ergebniss ausgeht, wird nicht vor dem morgigen Dienstag klar sein, so der verantwortliche Staatsanwalt.

Die jungen Leute aus dem Vogtland waren 14, 17 und 18 Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Brücke, Obduktion
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?