27.08.01 15:21 Uhr
 3.922
 

Nobelpreisträger sagt, Euro sei "großer Irrtum"

In einem Interview mit einer großen italienischen Tageszeitung sagte der Nobelpreisträger Friedman, dass der Euro ein großer Irrtum sei.

Als Grund für seine Behauptung nannte er das fehlen eines gemeinsamen politischen Systems. Zudem folgerte er, dass es durch den Euro Turbulenzen gebe.

Als Hauptschuldigen dafür sieht er hauptsächlich Deutschland. Er ist der Meinung, dass Deutschland eine zu flexible Währungspolitik betreibt.


WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Nobelpreis, Nobel, Nobelpreisträger, Irrtum
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?