27.08.01 15:21 Uhr
 3.922
 

Nobelpreisträger sagt, Euro sei "großer Irrtum"

In einem Interview mit einer großen italienischen Tageszeitung sagte der Nobelpreisträger Friedman, dass der Euro ein großer Irrtum sei.

Als Grund für seine Behauptung nannte er das fehlen eines gemeinsamen politischen Systems. Zudem folgerte er, dass es durch den Euro Turbulenzen gebe.

Als Hauptschuldigen dafür sieht er hauptsächlich Deutschland. Er ist der Meinung, dass Deutschland eine zu flexible Währungspolitik betreibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Nobelpreis, Nobel, Nobelpreisträger, Irrtum
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwedens Außenministerin: Sexuelle Gewalt auf "höchster politischer Ebene"
Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?