27.08.01 13:21 Uhr
 301
 

Telekom: Neuigkeiten von der IFA

Aufgrund der zur Zeit stattfindenden Internationalen Funkausstellung (IFA) gibt es bei der Telekom gleich mehrere Neuigkeiten.

Beim Aufbau der zukünftigen UMTS-Technologie verfolgt T-Mobile International einen gruppenweiten Ansatz. In den Innenstädten von München und Wien wurden UMTS-Netze aufgebaut und erste Tests erfolgreich abgeschlossen. Der auf der IFA aufgebaute UMTS-Testnetzknoten ist mit dem Münchener Netz verbunden. Derzeit entsteht in Hannover ein weiteres Testnetz um den Mobilfunkstandard der Zukunft zu erproben. 'In Deutschland starten wir 2003 mit der Vermarktung von UMTS. Die vom Regulierer für das Jahr 2005 geforderte Versorgung von 50 Prozent der Bevölkerung wollen wir bereits ein Jahr vorher erreichen', sagte René Obermann, Vorstand European Operations and Group Synergies bei T-Mobile International und Vorsitzender der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland, zur Ausbaustrategie des Unternehmens.

Pünktlich zur IFA beginnt T-Online mit dem Roll-Out der neuen Software 4.0. Neben dem neuen Design der Oberfläche wurden alle wichtigen Features und Applikationen überarbeitet und neue Bestandteile integriert: erstmals auf der CD-Rom der neue T-Online Browser. Mit dem neuen Browser können beim Surfen parallel Video-Streamings abgespielt werden. Damit ist der Abruf innovativer Breitband-Inhalte möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, IFA, Neuigkeit
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?