27.08.01 11:02 Uhr
 462
 

F1: Die FIA wird von Ferrari beeinflußt, so Patrick Head

Patrick Head ist mit der Entscheidung die Traktionskontrolle wieder einzuführen, sehr zufrieden.
So hätte das Gerede darüber, dass Ferrari eine versteckte Traktionskontrolle einsetzt, ein Ende gefunden.


Aber einige Ferrari-Angestellte wüßten sehr gut, wie man die FIA beeinflussen könne.
So erinnerte er nur an den Fall, Wunderbremse bei McLaren.
Diese wurde 1998 von der FIA verboten.


Schlecht wäre es nur, dass Entwicklungen erst vom Weltverband genehmigt werden und dann später wieder verboten würden. Dieses sei bei Ferrari aber nie der Fall gewesen. Aber es gäbe auch positive Seiten, die „Selbstkontrolle“ wäre sehr effektiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ferrari, FIA
Quelle: www.dailyf1.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musiker Goldie verrät versehentlich Identität von Street-Art-Künstler Banksy
Schauspieler Curtis Armstrong packt über Sex-Abenteuer von Tom Cruise aus
Anweisungen von "Kraftwerk" bei Tour aufgetaucht: Nicht mit der Band sprechen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?