27.08.01 09:56 Uhr
 4
 

Muss Bayer Bußgeld zahlen?

Der Pharma-Konzern Bayer kommt
laut der 'Frankfurter Allgemeinen'
nicht um eine Bußgeld-Zahlung
herum.

Das Unternehmen hatte sich im
Lipobay-Fall zu lange Zeit gelassen
um Informationen an die
Zulassungsbehörde zu liefern. Es
ist nicht zu erwarten, dass der Betrag
den Wert 50.000 DM übersteigt.

Bayer wurde im Lipobay-Fall
vorgeworfen, dass es das
Bundesinstitut verspätet über die
großen Risiken des Medikamentes
informiert hat. Lipobay ist ein
cholisterinsenkendes Mittel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: john5
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayer, Bußgeld
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
USA: Donald Trump will Verteidigungsbudget um 54 Milliarden Dollar anheben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?