27.08.01 09:56 Uhr
 4
 

Muss Bayer Bußgeld zahlen?

Der Pharma-Konzern Bayer kommt
laut der 'Frankfurter Allgemeinen'
nicht um eine Bußgeld-Zahlung
herum.

Das Unternehmen hatte sich im
Lipobay-Fall zu lange Zeit gelassen
um Informationen an die
Zulassungsbehörde zu liefern. Es
ist nicht zu erwarten, dass der Betrag
den Wert 50.000 DM übersteigt.

Bayer wurde im Lipobay-Fall
vorgeworfen, dass es das
Bundesinstitut verspätet über die
großen Risiken des Medikamentes
informiert hat. Lipobay ist ein
cholisterinsenkendes Mittel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: john5
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayer, Bußgeld
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert
Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an
"Forbes"-Echtzeit-Ranking: Amazon-Chef schon wieder nicht mehr reichster Mensch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Die wahren Klimasünder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?