27.08.01 08:31 Uhr
 4
 

Jetter: Halbleiterkrise führt zu Umsatzrückgang

Aufgrund der schwachen Halbleiterbranche musste die Jetter AG im ersten Quartal 2001/02 einen Umsatzrückgang von 19,5 Prozent gegenüberdem Vorjahr auf 3,6 Mio. Euro (2000/01: 4,5 Mio. Euro) verbuchen.Hauptsächlich betroffen waren hiervon die Regionen Asien (-69 Prozent) und Amerika (-80 Prozent). In Deutschland hingegen konnte man die Umsätze um 18 Prozent, in Europa um 15 Prozent steigern.

Der Betriebsverlust (EBIT) betrug -1,8 Mio. Euro nach -0,3 Mio. Euro im Vorjahr. Der Konzernverlust lag bei -2,0 Mio. Euro. Das Ergebnis pro Aktie belief sich auf -0,84 Euro gegenüber -0,13 im Vorjahr.

Das Unternehmen rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem Umsatzrückgang von etwa 20 Prozent bei einem Konzernverlust von rund 15-20 Prozent des Umsatzes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Halbleiter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?