27.08.01 08:31 Uhr
 4
 

Jetter: Halbleiterkrise führt zu Umsatzrückgang

Aufgrund der schwachen Halbleiterbranche musste die Jetter AG im ersten Quartal 2001/02 einen Umsatzrückgang von 19,5 Prozent gegenüberdem Vorjahr auf 3,6 Mio. Euro (2000/01: 4,5 Mio. Euro) verbuchen.Hauptsächlich betroffen waren hiervon die Regionen Asien (-69 Prozent) und Amerika (-80 Prozent). In Deutschland hingegen konnte man die Umsätze um 18 Prozent, in Europa um 15 Prozent steigern.

Der Betriebsverlust (EBIT) betrug -1,8 Mio. Euro nach -0,3 Mio. Euro im Vorjahr. Der Konzernverlust lag bei -2,0 Mio. Euro. Das Ergebnis pro Aktie belief sich auf -0,84 Euro gegenüber -0,13 im Vorjahr.

Das Unternehmen rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem Umsatzrückgang von etwa 20 Prozent bei einem Konzernverlust von rund 15-20 Prozent des Umsatzes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Halbleiter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erwürgt Mädchen
Deutsche "Fachkräfte" bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an
Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagstock


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?