27.08.01 07:36 Uhr
 4.192
 

Wer Smileys benutzt kommt nicht weit in der Geschäftswelt

Die Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) läßt uns in ihrer Wochenausgabe an einer Untersuchung teilhaben, die bei der Überprüfung von 33.000 E-Mails überraschende Ergebnisse ans Tageslicht förderte.

Wer im Berufsleben ernst genommen werden will, verzichtet gänzlich auf sogenannte Emoticons, welche die Gefühlslage der Person in einer Mail zeigen. Eine lange Mail kommt für diese Personen auch nicht in Frage.

Lediglich Personen in den unteren Führungsebenen benutzen diese Ausdrucksweise in ihren E-Mails.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Geschäft
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt#
Deutsche Nationalisten bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
->Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?