27.08.01 07:17 Uhr
 364
 

Putin gerät in Verdacht der Geldwäschrei

Eine Untersuchung, die die Polizei in Europa im Moment beschäftigt, könnte bald sehr unangenehme Folgen für den Präsidenten Russlands, Putin, haben.

Die Marklerfirma, in der Putin, vor seiner Zeit als Paesident, Direktor war, steht in Verdacht Geldwäsche für russische und kolumbianische Kriminelle durchzuführen.

Ein Mitbegründer der Firma steht bereits in zwei Ländern Europas wegen Verdacht der Geldwäsche in Höhe von 214 Millionen Mark vor Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verdacht
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben
Israel erlaubt massiven Ausbau jüdischer Siedlungen im besetzten Westjordanland
Ekel-Deutsche: Vater "f_ickt" Sohn (19 Tage alt) tot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drachenstadt: Entführte Kinder befreit
Neues Pokémon Mobile-Game erschienen
"All Of Me"-Songwriter John Legend klagt den Rassismus an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?