27.08.01 04:55 Uhr
 17
 

Bus stürzte in Fluss und fordert 49 Todesopfer

49 Tote und 23 Verletzte. Das ist die Bilanz eines Busunglückes in Nigeria.

Der Bus ist während der Fahrt auf einer Brücke durch das Platzen eines Reifens und zudem noch durch überhöhte Geschwindigkeit von der Strecke abgekommen und dann in einen Fluss gestürzt.

Die 23 Überlebenden wurden durch Fischer gerettet, für die anderen 49 Insassen des Buses kam jede Hilfe zu spät. Sie sind ertrunken.


WebReporter: cris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bus, Todesopfer, Fluss
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?