26.08.01 16:05 Uhr
 13
 

Rogowski schließt sich den Forderungen zur Sozialhilfe an

So sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes der deutschen Industrie am Sonntag im Deutschlandfunk, dass die bisherigen gesetzlichen Regelungen viel zu selten genutzt würden.

Er sagte, wer sich nicht am Arbeitsleben beteiligen würde, der sollte nur so viel Geld bekommen wie er zum Leben benötigt.

Auch solle die Beweislast in Zukunft nicht mehr beim Sozialamt bzw. Arbeitsamt, sondern beim Empfänger liegen.


WebReporter: spockym
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Forderung, Sozialhilfe
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen
Angela Merkel lobt Flüchtlingsabkommen: "Hier leistet die Türkei Herausragendes"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet
Sänger Tom Jones berichtet von sexueller Belästigung
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?