26.08.01 15:45 Uhr
 75
 

Turtel-Fotos: Scharping meldet sich nun selbst zu Wort

Verteidigungsminister Scharping hat sich nun höchstselbst in die Debatte um seine 'Turtel'-Fotos (SN berichtete) eingemischt. Die Kritiker der Veröffentlichung solcher Fotos betitelte er kurzerhand als 'Neider'.

Die Mitglieder der Bundesregierung, so Scharping weiter, hätten für die Fotos 'freundliche Worte' gefunden; doch wo Menschen glücklich seien, gäbe es in Deutschland immer auch welche, die neidisch sind.

Die seriöse Presse, darunter der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung, hatte Scharping kritisiert: Infantil und peinlich seien sowohl die veröffentlichten Fotos als auch die freizügigen Interviews.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Foto, Wort
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?