26.08.01 15:42 Uhr
 1.080
 

F1: Ferrari äußert sich erstmals zu Schumachers Unfall

Nachdem Kimi Räikkönen bekannt gab, dass bei Schumachers Boliden der Heckflügel kurz vor seinem Crash abgebrochen sei (SN berichtete), äußert sich nun auch das Ferrari-Team selbst zu dem Vorfall.

Ross Brawn erklärte, dass ein Bruch in der Hinterradaufhängung zum Abfall des Heckflügels führte. Somit verlor der Wagen ungefähr 50% des Abtriebs und Schumi konnte den Wagen nicht mehr unter Kontrolle halten.

Wenn ein derartiger Bruch dann auch noch beim Anbremsen einer Kurve passiert, dreht sich das Auto sofort ins Kiesbett oder in die Reifenstapel.


ANZEIGE  
WebReporter: ste2002
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?