26.08.01 15:32 Uhr
 1.842
 

Bundesregierung will Knacken von Kopierschutzsystemen verbieten

Das DVD-Abspielgerät hat in drei Millionen Haushalten Einzug gehalten und die VHS Kassette fast schon verdrängt. Nun befürchtet die Branche das die Filmpiraterie stark ansteigt.

Das Bundesjustizministerium will deshalb bis Ende nächsten Jahres die Programme zum Knacken von Kopierschutzsystemen per Gesetz verbieten.

Im Moment sind 10 bis 20 Prozent aller Spielfilme sogenannte Raubkopien. Bereits gegen über 1000 Raubkopierer wurde im Halbjahr 2001 ein Gerichtsverfahren angestrebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kalbo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung, Kopie, Kopierschutz
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Regensburg: Oberbürgermeister mit Kontaktverboten aus U-Haft entlassen
Donald Trumps Pressesprecher war vorher als Osterhase im Weißen Haus verkleidet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?