26.08.01 15:21 Uhr
 48
 

F1: Umberto Agnelli denkt über Börsengang mit Ferrari nach

Während sich Michael Schumacher von seinem Unfall bei einer Testfahrt in Mugello erholt, denkt der Vorsitzende des Fiat Konzerns, Umberto Agnelli, über einen möglichen Börsengang Ferraris nach.

Wie er selbst in einem italienischen Interview über den wahrscheinlichen Gang an die Börse kommentiert: 'Das wäre nicht schlecht!'.


Die Aktien von Ferrari befinden sich zur Zeit in Privatbesitz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Börse, Ferrari, Börsengang
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schuldspruch "Mord" bei illegalem Autorennen mit Todesopfer
Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?