26.08.01 15:21 Uhr
 48
 

F1: Umberto Agnelli denkt über Börsengang mit Ferrari nach

Während sich Michael Schumacher von seinem Unfall bei einer Testfahrt in Mugello erholt, denkt der Vorsitzende des Fiat Konzerns, Umberto Agnelli, über einen möglichen Börsengang Ferraris nach.

Wie er selbst in einem italienischen Interview über den wahrscheinlichen Gang an die Börse kommentiert: 'Das wäre nicht schlecht!'.


Die Aktien von Ferrari befinden sich zur Zeit in Privatbesitz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Börse, Ferrari, Börsengang
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?