26.08.01 15:20 Uhr
 217
 

Professor glaubt, dass ein Inder schwanger war

Professor Vinod Purani glaubt, dafür Anhaltspunkte entdeckt zu haben, dass es im früheren Indien schwangere Männer gab.

Er habe Hinweise auf einen Mann, dessen Bauch aufgeschnitten wurde um einen Jungen zur Welt zu bringen. In seiner 'wissenschaftlichen Arbeit' erklärt er auch, wie ein König durch eine rituelle Handlung schwanger wurde.

Der Professor räumt ein, dass die Ergebnisse seiner Arbeit zuerst unvorstellbar scheinen, jedoch durch Geschlechtsumwandlungen und Fruchtbarkeitstechniken möglich seien.


WebReporter: Radiodave3
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schwangerschaft, Professor, Inder
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?