26.08.01 15:20 Uhr
 217
 

Professor glaubt, dass ein Inder schwanger war

Professor Vinod Purani glaubt, dafür Anhaltspunkte entdeckt zu haben, dass es im früheren Indien schwangere Männer gab.

Er habe Hinweise auf einen Mann, dessen Bauch aufgeschnitten wurde um einen Jungen zur Welt zu bringen. In seiner 'wissenschaftlichen Arbeit' erklärt er auch, wie ein König durch eine rituelle Handlung schwanger wurde.

Der Professor räumt ein, dass die Ergebnisse seiner Arbeit zuerst unvorstellbar scheinen, jedoch durch Geschlechtsumwandlungen und Fruchtbarkeitstechniken möglich seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Radiodave3
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schwangerschaft, Professor, Inder
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?