26.08.01 14:03 Uhr
 85
 

Ehemalige politische Gefangene aus DDR Zeiten wollen Geld vom Staat

Ehemalige Gefangene aus DDR-Zeiten wollen eine Klage einreichen. Es geht um Schadenersatz wegen Zwangsarbeiten; sie fordern 15000.- DM pro Haftjahr. Dies sagte ein Vorsitzender des Vereins politisch Verfolgter.

Im Moment werde ein Musterprozess geplant. Es haben sich schon 100 Ex-Häftlinge gemeldet, die sich der Klage anschließen wollen. Eine weitere Klage könnte eingereicht werden, wegen Verdienstausfall und Rentenansprüchen.

An der Klage könnten sich schätzungsweise bis zu 120000 Opfer beteiligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Staat, DDR, Gefangene
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus
Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?