26.08.01 10:51 Uhr
 525
 

Singles sterben eher als Verheiratete

Angela Donkin, Mitarbeiterin des britischen Büros für Statistik, hat jetzt in einer Studie herausgefunden, daß Singles schneller vom Tod ereilt werden, als Menschen mit einem Ehepartner.

Grund hierfür ist keine Krankheit, sondern viele verschiedene Gründe.
Männer ab einem Alter von 45 Jahren, haben ein 23% höheres Risiko zu sterben, als Verheiratete.
Durch eine Partnerschaft treiben Männer mehr Sport und Rauchen weniger.

Außerdem wird durch einen festen Lebenspartner die Gesundheit und die Ernährung viel ernster genommen.
So achten Partner gemeinsam auf regelmäßige Arztbesuche und auch das gemeinsame Frühstück, kommt häufiger vor als im Single-Haushalt.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Single
Quelle: www.menshealth.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Nur fünf Urlaubsländer halten Deutsche für sicher
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?