26.08.01 08:35 Uhr
 47
 

Afghanistans Taliban-Chef - Religionspolizei überwacht Internetverbot

Wie der Taliban Rundfunk mitteilte, hat Mullah Mohammad Omar jegliche Internetzugänge in Afghanistan verboten. Nur Omar als Chef, verfüge über einen Zugang. Die Religionspolizei, werde das Verbot kontrollieren und Verstöße würden hart bestraft.

Afghanistan, ein Land heruntergewirtschaftet, ohne Verbindung zum Ausland. Es ist fast alles verboten, es darf nicht musiziert oder getanzt werden. Andere Religionen werden vernichtet. Derzeit, werden dort 8 ausländische Mitarbeiter festgehalten.

Der Taliban, möchte einen islamischen Religionsstaat aufbauen. Er hatte 1996 durch einen Putscht die Macht bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Chef, Afghanistan, Taliban, Religion
Quelle: www.expres.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?