26.08.01 08:05 Uhr
 44
 

Schlampige Zustände in Polizeidienststellen

Im September 2000, mußte in Berlin ein Räuber merken, dass es nicht einfach ist, eine Handtasche zu klauen. Die Besitzerin, konnte die Tasche ihm wieder wegnehmen.

Dann begann die Polizei zu ermitteln. Dazu benötigte sie die Handtasche, um Fingerabdrücke zu nehmen.

Und damit war die Tasche 'endgültig' weg. Auch Schreiben an die Staatsanwaltschaft halfen nicht. Aussage der Eigentümerin:«Den Räuber habe ich besiegt, gegen die Polizei bin ich machtlos».


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?