26.08.01 07:17 Uhr
 671
 

Deutsche Steuern werden für volksverhetztende Schulbücher benutzt

Wie jetzt bekannt wurde, werden Gelder aus mehreren Ländern der Europäischen Union, darunter auch Deutschland, im Nahen Osten dazu eingesetzt, in Schulbüchern gegen die Juden sich zu hetzen.

Die vierten Schulklassen in Palästina können so, zum Beispiel, in ihren Religionsbüchern lesen, dass die Juden gesetzesuntreu sind und zu den Feinden der Gläubigen angehören. Diese Lektion müssen alle Kinder lernen.

Den Kindern wird in den Büchern vermittelt, dass die Juden in Europa wegen ihres Glaubens gehasst wurden. Die Lehrer erhalten die Zusatzinformationen, dass die Verfolgung der Juden eine gern gesehene Sache war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2