25.08.01 16:43 Uhr
 16
 

Afghanistan: Taliban will nun doch Angehörige zu den Häftlingen lassen

Die radikal islamische Taliban in Afghanistan hatte zunächst die Visa der Angehörigen und Diplomaten, die zu den westlichen Häftlingen wollten, nicht verlängert. Diese waren wegen christlicher Missionierung festgenommen worden.

Nun ist die Taliban Regierung jedoch der Meinung, dass ausreichend Untersuchungen durchgeführt worden seien, um nun Diplomaten und die Angehörigen der Inhaftierten mit den Gefangenen in Kontakt treten zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: agit883
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Taliban, Häftling
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"
Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?