25.08.01 15:32 Uhr
 883
 

Medizinmann behauptet, Vampir gefangen zu haben

Ein malaysischer Medizinmann behauptet, einen kleinen Vampir in einem Gefäß gefangen zu haben.
Er erklärte, das Tier in der Größe von 2 Tennisbällen in der Nähe eines Baumwollstrauches eingefangen zu haben.

Aussehen soll das Tier wie ein großes Wattebällchen mit einem kleinen Gesicht.
Eine Stunde hat der Mann gebraucht, bis er den Vampir einfangen konnte.
Er ist auch der Meinung, dass es seine Gestalt verändern kann.

Um seine Mitmenschen zu schützen, hat er vor, das Gefäß mit dem mysteriösen Tier in einem See zu versenken.
Demnächst will der Medizinmann im Fernsehen auftreten, um über seinen Fund zu erzählen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Medizin, Vampir
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zypern: 2,3 Millionen Singvögel im Herbst 2016 getötet
Bald kann man mit seinem Fingerabdruck bezahlen
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?