25.08.01 15:16 Uhr
 4.467
 

Er war in "Counterstrike" besser - Mann stach 16-Jährigen nieder

Ein 21-jähriger Mann aus Singapur wurde verhaftet weil er einen 16-Jährigen niederstach.
Der Grund dafür war ein Gefecht im allseits bekannten Spiel 'Counterstrike'.

Beide spielten in einem Computerspielecenter in Tampines Counterstrike. Allerdings auf verschiedenen Seiten - einer spielte als Terrorist, der andere als Counterterrorist.


Der Sinn des Spieles ist es, den Gegner auszuschalten. Dies befolgte der 16-jährige Jugendliche und erledigte den älteren Gegenspieler. Daraufhin fragte der Mann, wer ihn im Spiel getötet hat. Der 16-Jährige meldete sich und wurde prompt niedergestochen.


WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Counter-Strike
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?